Auftrag

Vorbereitende Untersuchungen gem. § 141 BauGB

Gebiet

Ortsmitte Regenstauf mit westlich angrenzenden Flächen zum Regen und zur Bahnlinie

Programm

Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"

Projektlaufzeit

2013 - 2014

Kontakt

Herr Reinhold Viehbacher, Leiter des Bauamtes

Kooperation

unter Mitwirkung von Dr. Manfred Heider - Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse
Prof. Dr.-Ing. Hans-Henning von Winning (öffentlicher Raum und Verkehr)

Expose








Aufbauend auf dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepte sollte der Ortskern zur Vorbereitung entsprechender Sanierungsmaßnahmen eingehender untersucht werden. Dabei wurden die fachlichen Aspekte der städtebaulichen Struktur des alten Ortes, die städtebaulich-landschaftsplanerische Einbindung zwischen dem Fluss Regen und dem ansteigenden Schloßberg, die funktionale Entwicklung des Versorgungszentrums und die Belange des Verkehrs vertieft untersucht werden. Zugleich wurden die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere auch die Eigentümer und Gewerbetreibenden, in den Prozess eingebunden. Die Ergebnisse wurden in einem Integrierten Handlungskonzept mit seinem städtebaulichen Rahmenplan zusammengefasst.

Auf der Grundlage der vorbereitenden Untersuchungen konnte der Markt Regenstauf ein Sanierungsgebiet gemäß § 142 BauGB förmlich festlegen, welches den städtebaurechtlichen Rahmen für die Aufwertungsmaßnahmen in der Ortsmitte von Regenstauf bildet. Mit der Aufnahme in das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren konnte bereits eine Grundlage zur Förderung geschaffen werden.

Login
DeutschEnglish© Dürsch Institut für Stadtentwicklung