Breitengüssbach


Auftrag


Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Gebiet

Gemeinde Breitengüßbach

Programm

Städtebauförderung "Bayerisches Programm" (bisher)

Projektlaufzeit 

2015 - 2017

Kontakt

Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder

Kooperation
 

Einbeziehung eines Gutachtens zur Wirtschafts- und Einzelhandelsstruktur des Büros PLANWERK

Expose
 
 
 
 
 
 

Die spürbaren Auswirkungen des strukturellen Wandels, vor allem in demographischer, wirtschaftlicher und infrastruktureller Hinsicht, waren Anlass für die Erstellung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Dabei galt es, mehrere grundlegende Probleme und Entwicklungen zu einem Gesamtkonzept zu verbinden. Einerseits Perspektiven zur Aufwertung der von Verkehrsproblemen geschwächten Ortsmitte aufzuzeigen, weiterhin die Grundlagen für die städtebauliche Integration des Verkehrsprojektes "Deutsche Einheit Schiene Nr. 8.1 Ausbaustrecke Nürnberg-Ebensfeld", einschließlich der Bahnflächenkonversion, in die Ortsmitte zu schaffen, sowie darüber hinaus ein Konzept für eine nachhaltige Qualitätssicherung im öffentlichen und landschaftlichen Raum aufzuzeigen. Das ISEK wurde in einem breiten Beteiligungsprozess erarbeitet, währenddessen die Realisierung des Schienenausbaus bereits begonnen hat. Die ersten Folgemaßnahmen wurden bereits eingeleitet.

 zurück zur Übersichtsseite - Projekte 

Login
DeutschEnglish© Dürsch Institut für Stadtentwicklung